Test CyberHome CH DVD 635S V2.2

Der Mythos lebt!

Nach langer Entwicklungszeit liefert die Hildener CyberHome-Europe AG nun in den nächsten Tagen die ersten CH DVD 635 S, die auch in Hilden gefertigt werden, an den Handel aus. Viele Erwartungen der geduldig ausharrenden Fangemeinde liegen in diesem anspruchsvollen Projekt. Immerhin soll der 635 neben dem üblichen DVD, Mpeg4, und diversen Mpeg1 und 2 Files auch SACD und DVD-Audio abspielen, und das in Premium Qualität. Das dies geht, hat unlängst der Sigmatek XM 400pro bewiesen. Wir werden uns im Test des öfteren auf diesen Player und den kürzlich getesteten Marantz DV 4500 beziehen, möchten aber ausdrücklich darauf hinweisen, das es sich nicht um einen Vergleichstest handelt.

Unser Testplayer ist nun mit der Final-Version der Firmware versehen, auf die sich ergebenden marginalen Änderungen werden wir im laufenden Test eingehen. Die Hardware entspricht ebenfalls dem Auslieferungsgerät. CyberHome wird den 635S für ca: 120€ im Handel positionieren, ein Strassenpreis von 99€ ist wahrscheinlich.

63502

Erstes Kennenleren

Wie von CH gewohnt, kommt der 635S in wertiger, bedruckter Verpackung daher. Im Inneren befindet sich der Player, ein Kabelset mit Scartkabel, 3xChinch(vergoldet) und Netzkabel, die Fernbedienung samt Batterien und die Bedienungsanleitung. Der Player protzt mit einer gebürsteten Alu-Front und vergoldeten Chinch-Anschlüssen auf der Rückseite. Das gesamt Gehäuse macht einen hochwertigen Eindruck, alles sitzt passgenau und scheint durch nichts aus seinen korrekten Spaltmassen zu verschieben zu sein.

635-2

Die Front ist mit einem Setup-Schalter (ein echter Ausschalter befindet sich auf der Rückseite), einem wertigen Display, der exakt eingepassten Schublade und den üblichen Laufwerkstasten bestückt, mit denen eine Notbedienung am Player möglich ist.

front02

hinten0202

Auf der Rückseite des Players finden wir die schon erwähnten vergoldeten Chinch-Buchsen. 5.1 analoge AC-3 Ausgänge, die für SACD und DVD-Audio unerlässlich sind, analoge Stereo-Chinch, Spdif in Coax und optisch, Fbas-Chinch und S-Video-Hoside sowie YUV-Chinch, die auch für die Progressive-Scan-Wiedergabe verantwortlich sind. Die normgerecht vollbeschaltete Scart-Buchse, ein Netz-Eingang und der, unsinnigerweise hier und nicht auf der Front plazierte echte Ein/Ausschalter runden die kompletten Verbindungen zur Aussenwelt ab. Auch hier ist alles besten verarbeitet, CH hat nicht an Schrauben gespart, die eine lange wackelfreie Funktion gewährleisten dürften.

fb02

Die voluminöse Fernbedienung liegt ausserordentlich gut in der Hand und ermöglicht schnell auch blinde Bedienung. Sie braucht absolut nicht auf den Player gerichtet zu werden, selbst entgegengesetzt erzielt sie noch Wirkung. Klasse! Wertige Tasten mit präzisem Druckpunkt lassen die ungewöhnlichen Masse der Fernbedienung, die CH selbst produziert, schnell vergessen.

fb2

Innere Werte

Der 635 lässt sich, wie der Marantz DV 4500, nicht so einfach öffen. Auch hier ist das Gehäuse mehrfach verhakt. Ist der Deckel dann ab, sieht man - nicht viel!

innen

CyberHome hat auch im 635 das Mainboard unter das Laufwerk verfrachtet, was kurze Signalwege und ein aufgeräumtes Inneres mit sich bringt. Das verbaute Netzteil unterscheidet sich wohltuend von einigen Billigstlösungen und dürfte langen Betrieb gewährleisten. Beim Laufwerk handelt es sich um eine CH-Eigenkonstruktion mit beruhigend vielen Metallteilen an den richtigen Stellen und dem allseits bekannten Sanyo-Pickup, hier trotz der Slimline-Bauweise des Players in Full-Size, ähnlich dem des Marantz.

Unter dem Loader ist die Wandler-Platine eingepasst, die einen Mediatek 1389 EE/B Chipsatz beherbergt.

mb

cpu

Es handelt sich beim Wandlerboard um eine CH-Eigenentwicklung mit aufwändigem Analog-Teil, um einige Schwächen des MTK-Referenzdesigns auszumerzen.

CyberHome hat es sich nicht nehmen lassen, dem 635 ein wertiges, sehr helles Display zu spendieren. Leider ist man wiederum nicht auf die Idee gekommen, ID3-Tags hierdurch anzeigen zu lassen.

display02

Anschluss und Setup

Der 635S wird über einzeln abgeschirmtes Scart-Kabel mit einem 100Hz Thomson-TV verbunden. Vergleichsweise verwenden wir auch 50Hz-TVs von Philips und JVC. Einzelheiten und Progressive-Scan überprüfen wir am Sanyo Z3 Beamer. Die Audio-Fraktion wird per Spdif (optisch) an einer AC-3 Anlage übernommen. SACD und DVD-Audio verlangen nach hochertigen Chinch-Kabeln und Anschluß über die analogen 5.1 Verbindung.

CH hat sich leider nicht zu einem eigenen OSD durchringen können. Exklusiv für unsere DV-Rec User haben wir eine gemoddete Version der Auslieferungsfirmware im Downloadbereich online gestellt. Zur Sicherheit haben wir auch die ungemoddete Firmware daneben plaziert. Beide Firmwares liegen als Nero-image vor. Wir zeigen zu den Original Setup-Bildern jeweils kurz die der gemodsdeten Version.

Beim Einschalten begrüßt uns der mittlerweile bekannte blaue CH-Schirm.

einschalttbild

font

Hier unsere gemodete Version. Die Schrift liegt im Vektor-Font vor, ohne schwarze Unterlegung.

 

Der Druck auf die Setup-Taste der Fernbedienung lässt das MTK-Setup auf dem Bildschirm erscheinen.

ssprache

setup

Auch hier unsere Mod-Version

 

sbild1

Der Progressive-Scan Modus kann in Film und Automatik geschaltet werden, ein grosses Plus gegenüber dem Marantz DV 4500 und dem Sigmatek XM 400pro. Bei der 16:9 Darstellung zeigt der 635 nicht die übliche Schwäche des 1389 Referenzboards und schaltet wirklich nur bei 16:9 Filmen in den entsprechenden Modus. Hier zahlt sich das eigene Platinendesign von CH aus.

 sbild2

Der eingebaute Videosynthesizer ermöglicht die perfekte Abstimmung des Bildes an den verwendeten Fernseher. Hinter der Luma-Delay-Einstellung verbirgt sich die Möchkeit, ein eventuell im RGB-Modus verschobenes Bild wieder gerade zu rücken.

ston2

Wie es sich für einen SACD/DVD-Audio-Player gehört, aber leider nicht selbstverständlich ist, werden den Toneinstellungen entsprechender Raum gewidmet.

seffekt 

spl2

spl22

slseinst

sspdif

Neben den üppig vorhandenen Dolby Prologic II Spielereien lässt sich der Spdif-Ausgang sehr speziell konfigurieren

.ssacd

Für SACD und DVD-Audio können die Lautsprecher in der Ausrichtung exakt konfiguriert und mit einem Rauschgenerator überprüft werden. Die Pegel der einzelnen Lautsprecher können leider nicht eingestellt werden.

sdvdaudio

Die Einstellung des DVD-Audio-Audio Modus gehört in diesem Zusammenhang ins Audio-Menue, ist beim 635 aber auf die letzte Setup-Seite verrutscht. Bitte nachbessern!

spin

 

 

Da sich CyberHome nicht zur Individualisierung des OSD entschliessen konnte, macht sich der Standard MTK-Browser auf:

browseralt

Abhilfe schafft unsere Mod-FW mit neuem Browser und neuen Fonts.

browser

 

Lange Filenamen werden von der CH-Entwicklung vorerst ausgeschlossen, da der Player durch diese Modifikation in einen nicht verifizierten Zustand versetzt wird. Ausserdem würde man gegen Copyrights von MTK verstossen. So werden wir diesbezüglich wohl auf eigene Modifikationen angewiesen sein. Die in den folgenden Sreenshots erkennbaren Laufwerkssymbole sind die unserer Mod-Version.

Beim Zoom verhält sich der 635S Mediatek-typisch. Dabei wird bei DVDs zwar die obere Anzeige ausgeblendet, das untere Radar bleibt aber erhalten. Ein echter Minuspunkt, die Entwicklungsabteilung von CyberHome hat das Verhalten aber als Problem erkannt und verspricht Abhilfe, eventuell schon zur Auslieferungssoftware.

zoom4x 

zoom4xerror

zoom1_4

 

Der Player lässt sich über folgende Prozedur Regfree schalten:

1. 635 einschalten
2. Taste pbc drücken
3. Taste 1 drücken
4. Taste 9 drücken
5. ein Menü erscheint

- mit den rauf/runter-Tasten des Steuerkreuzes auf den gewünschten Reg-Code einstellen, mit Enter bestätigen

- 0 = Reg-free

Formatkompatibilität

Der 635S gibt laut Spezifikation so ziemlich alles wieder, was man digital auf silberne Scheiben pressen kann. DVD, DVD-R/RW, DVD+R/RW, DVD+/-9DL, CD, HDCD, S/VCD, Mpeg 1,2,4, DivX, Xvid, Jpeg, SACD und DVD-Audio.

Beim üblichen Test mit der Referenz-DVD, bei der wir uns im wesentlichen an den Testfiles von divxtest.com orientieren, erzielt der von DivX in vollem Umfang zertifizierte 635 S folgende Resultate:

 

Formatkompatibilität CH DVD 635 S

 

 

 

DivX 3

 

 

 

3-01 DivX3 File - 1000Kbs - Audio MP3 CBR - Low Motion

grÃÂn03

 

 

3-02 DivX3 File - 1000Kbs - Audio MP3 CBR - Fast Motion

grÃÂn03

 

 

3-03 DivX3 File - 3000Kbs - Audio MP3 CBR - Low Motion

grÃÂn03

 

 

3-04 DivX3 File - 1000Kbs - Audio MP3 VBR - Fast Motion

grÃÂn03

 

 

3-05 DivX3 File - 1000Kbs - Audio AC3 - Fast Motion

grÃÂn03

 

 

3-06 DivX3 File - 1000Kbs - Audio OGG - Fast Motion - .ogm extension

grÃÂn03

 

 

3-07 DivX3 File - 1000Kbs - Audio WMA - Fast Motion

grÃÂn03

 

 

DivX 4

 

 

 

4-01 DivX4 File - 1000Kbs - Audio MP3 CBR

grÃÂn03

 

 

4-02 DivX4 File - 3000Kbs - Audio MP3 CBR

grÃÂn03

 

 

4-03 DivX4 File - 1000Kbs - Audio MP3 VBR

grÃÂn03

 

 

4-04 DivX4 File - 1000Kbs - Audio AC3

grÃÂn03

 

 

4-05 DivX4 File - 1000Kbs - Audio OGG - .ogm extension

grÃÂn03

 

 

4-06 DivX4 File - 1000Kbs - Audio WMA

grÃÂn03

 

 

DivX 5

 

 

 

5-01 DivX5 File - 1000Kbs - Audio MP3 CBR

grÃÂn03

 

 

5-02 DivX5 File - 3000Kbs - Audio MP3 CBR

grÃÂn03

 

 

5-03 DivX5 File - 1000Kbs - Audio MP3 VBR

grÃÂn03

 

 

5-04 DivX5 File - 1000Kbs - Audio AC3

grÃÂn03

 

 

5-05 DivX5 File - 1000Kbs - Audio OGG - .ogm extension

grÃÂn03

 

 

5-06 DivX5 File - 1000Kbs - Audio WMA

grÃÂn03

 

 

5-07 DivX5 File + GMC - 1000Kbs - Audio MP3 CBR

grÃÂn03

 

 

5-08 DivX5 File + BF - 1000Kbs - Audio MP3 CBR

grÃÂn03

 

 

5-09 DivX5 File + QPEL - 1000Kbs - Audio MP3 CBR

grÃÂn03

 

 

5-10 DivX5 File + GMC + BF - 1000Kbs - Audio MP3 CBR

grÃÂn03

 

 

XVid

 

 

 

6-01 XVid File - 1000Kbs - Audio MP3 CBR

grÃÂn03

 

 

6-02 XVid File - 3000Kbs - Audio MP3 CBR

grÃÂn03

 

 

6-03 XVid File - 1000Kbs - Audio MP3 VBR

grÃÂn03

 

 

6-04 XVid File - 1000Kbs - Audio AC3

grÃÂn03

 

 

6-05 XVid - 1000Kbs - Audio OGG - .ogm extension

grÃÂn03

 

 

6-06 XVid - 1000Kbs - Audio WMA

grÃÂn03

 

 

6-07 XVid + GMC - 1000Kbs - Audio MP3 CBR

orange02

 

 

6-08 XVid + BF - 1000Kbs - Audio MP3 CBR

grÃÂn03

 

 

6-09 XVid + QPEL - 1000Kbs - Audio MP3 CBR

grÃÂn03

 

 

6-10 XVid + GMC + BF - 1000Kbs - Audio MP3 CBR

rot02

 

 

6-11 XVid + BVOP disabled - 1000Kbs - Audio MP3 CBR

grÃÂn03

 

 

BivX

 

 

 

8-01 DivX3 File - 1000Kbs - 2 Audio MP3 (2xCBR)

grÃÂn03

 

 

8-02 XVid File - 1000Kbs - 2 Audio MP3 (2xCBR)

grÃÂn03

 

 

8-03 DivX4 File - 1000Kbs - 2 Audio MP3 (2xCBR)

grÃÂn03

 

 

8-04 DivX3 File - 1000Kbs - 2 Audio MP3 (2xCBR)

grÃÂn03

 

 

8-05 DivX5 File - 1000Kbs - 2 Audio MP3 (2xVBR)

grÃÂn03

 

 

8-06 DivX5 File - 1000Kbs - 2 Audio MP3 (VBR+CBR)

grÃÂn03

 

 

8-07 DivX5 File - 1000Kbs - 2 Audio MP3 (CBR 128+CBR 192)

grÃÂn03

 

 

8-08 DivX5 File - 1000Kbs - 2 Audio AC3

grÃÂn03

 

 

8-09 DivX5 File - 1000Kbs - 2 Audio WMA

grÃÂn03

 

 

8-10 DivX5 File - 1000Kbs - 2 Audio OGG

grÃÂn03

 

 

8-11 MPEG File - 1000Kbs - 2 Audio MP3

grÃÂn03

 

 

Subtitles

 

 

 

9-01 SubRip .srt WITHOUT tags

grÃÂn03

 

 

9-02 SubRip .srt WITH tags

rot03

 

 

9-03 MicroDVD .sub

grÃÂn03

 

 

9-04 SubStation Alpha .ssa

grÃÂn03

 

 

9-05 SAMI .smi

grÃÂn03

 

 

9-06 SAMI .smi mulilanguage

grÃÂn03

 

 

9-07 Original DVD .sub

grÃÂn03

 

 

9-08 multi subtiles (in separate files)

rot04

 

 

9-09 Highlighted subtitles (outlined or background)

rot04

 

 

9-10 Subtitles allow special characters

rot04

 

 

9-11 Subtitles centered on the bottom

rot04

 

 

Low Resolutions

 

 

 

12-01 64x32 ,63Kbs - Audio 18Kbs(2x9)

grÃÂn03

 

 

12-02 128x80 ,125Kbs - Audio 18Kbs(2x9)

grÃÂn03

 

 

12-03 176x96 ,190Kbs - Audio 18Kbs(2x9)

grÃÂn03

 

 

12-04 192x112,250Kbs - Audio 18Kbs(2x9)

grÃÂn03

 

 

12-05 256x144,340Kbs - Audio 18Kbs(2x9)

grÃÂn03

 

 

12-06 320x176,450Kbs - Audio 18Kbs(2x9)

grÃÂn03

 

 

12-07 352x192,500Kbs - Audio 18Kbs(2x9)

grÃÂn03

 

 

Verglichen mit unseren bisherigen Tests darf man dem 635S eine sehr hohe Kompatibilität mit Mpeg4-Files attestieren. Glückwunsch, da bleibt kaum ein Wunsch offen, selbst OGM-Files werden abgespielt! Bei den Xvid-GMC-Files hat CH noch Nachbesserung bis zur Auslieferung versprochen. Die Untertitel werden, sofern sie konventionsgerecht erstellt werden, problemlos wiedergegeben. Ob man das, was der 635 nicht korrekt wiedergibt, nun eine Schwäche nennen kann, bleibt der eigenen Betrachtungsweise überlassen. Bei SubRip .srt WITH tags zeigt der 635 folgende Fehldarstellung:

902erroro

Mpegs werden auch von DVD richtig skaliert und auf den voreingestellten Bildschirm gezoomt.

DivX 6 spielt der 635S aus dem Container, ohne Menues oder andere spezifischen Vorteile des Formats. Leider hat CyberHome auf die Nero-Digital-Zertifizierung verzichtet.

Das Bild

Der Marantz DV 4500 hat uns verwöhnt, der CH DVD 635 S hat uns umgehauen! Über RGB an diverse Wiedergabegeräte angeschlossen, überzeugt der 635 S mit einem kontrastreichen, farb- und detailgetreuen Bild, wie wir es bei unseren Testgeräten bisher nicht bewundern durften. Hier, aber noch mehr am Beamer, distanziert der 635 den DV 4500 in Details und den Sigmatek 400pro sehr deutlich. Weiß wird nicht überstrahlt, die Farben bleiben natürlich und Doppelkanten oder Konturen an senkrechten Kanten blieben dem 400pro vorbehalten. Die Bildruhe ist mit einem guten Scart-Kabel oder hochwertiger YUV-Verbindung beispielhaft.

Nun waren wir gespannt, wie der CyberHome mit dem Faroudja-Scaling mithalten kann. Wir haben mehrfach umgeschaltet, viel Material verschlissen und Stunden geopfert, einen deutlichen Unterschied konnten wir nicht ausmachen. Bei Filmen hat der 635 sogar durch seine Voreinstellung leichte Vorteile. Ein leichter Vorsprung des DV 4500 wurde durch die brandneue Firmware mit nochmals optimierten Videowerten des 635 egalisiert. Für den Preis ist das geradezu eine kleine Sensation!

Auch bei DivX distanziert der 635S seine Konkurrenten sehr deutlich. Gegenüber dem Xoro 4000 zeigen sich deutlich weniger Wandlungsfehler, das Bild wirkt schärfer und ruhiger. Hier zeigt sich auch, wie unproblematisch der 635 mit krummen Mpeg-Dateien umgeht, die er alle brav auf Bildschirmgröße zoomt und sich keinerlei Verzeichnungen leistet.

Die Fehlerkorrektur arbeitet MTK-typisch sehr gut, der 635 lässt sich durch fast nichts am Abspielen hindern. Der Layerwechsel ist nicht bemerkbar.

Der Player merkt sich die letzte Abspielposition, sofern dies im Setup eingestellt wurde. Dabei kann die DVD zwischenzeitlich aus dem Player entfernt werden, auch nach dem Abspielen anderer DVDs findet der Player die Abspielstelle wieder. Wie viele DVDs er sich merkt konnten wir nicht ermitteln, wir sind an keine Grenzen gestossen.

Die neuen DVD-DL-Rohlinge stellen beim 635 keine Hürde da, er verarbeitet auch die preiswerten Riteks problemlos.

Jpeg-Bilder bildet der 635 auch von großen Dateien fehlerlos ab. Dabei wird das Bild im Browser in der Vorschau angezeigt. Eine eigene Diashow kann konfiguriert werden, die Übergänge könne dabei variabel eingestellt werden. Die Qualität der dargestellten Fotos entspricht in etwa dem, was der Marantz DV 4500 bietet.

Der Ton

Bereits bei den ersten AC-3 Filmen viel die Luftigkeit des Klangs des 635 auf. Das Geschehen löst sich völlig von den Lautsprechern, geradezu spielerisch baut der 635 sein Klangscenario auf. Auch hier kann er tatsächlich den DV 4500 auf Abstand halten.

Anders sieht dies bei Audio-CDs aus. Der 635 klingt auch hier sehr gut, kommt aber nicht an die Burr-Brown-Wandlung des Marantz heran, der hier nach wie vor Masstab der Dinge bleibt. Eine normalen Audio-CD-Player kann der 635 aber durchaus ersetzen. Einen Vergleich mit dem 400pro kann man sich sparen, hier wird lediglich Budget-Player Qualität geboten.

Aber da ist ja noch was: SACD und DVD-Audio. Hier trumpft der 635 auf, spielt den Xoro 4000 bei DVD-Audio geradezu peinlich an die Wand. In jedem Fall mehr als nur Formaterfüllung. Der 635 lässt es bei den gehobenen Audio-Formaten geradezu krachen, Klang, Dynamik und Staffelung erfüllen hohe Ansprüche. Ein kleiner bug hat sich aber in die Auslieferungsfirmware 3A eingeschlichen: Der 635 baut zwischen einzelnen SACD-Stücken Zwangspausen ein. Das sollte CyberHome schnellstens korrigieren.

Bei MP3 wandelt der CH alles, was man ihm so in die Lade wirft. Auch OGG und WMA sind kein Hindernis, der 635 spielt schlicht alles. Und das zwar nicht ganz so klangvollendet wie der Marantz, aber doch mit deutlichem Abstand vor dem Sigmatek und dem Xoro. Unsere MP3 DVD+RW im ISO/UDF Modus bei eingeschalteter VideoDVD Kompatibilität (NERO) stellt den Player vor keinerlei Probleme.

mp3

Müssig zu erwähnen, das der 635 auch DTS kann, er wandelt dies sogar in Stereo an die Chinch bzw. Scart-Buchsen.

Update und Support

Entgegen den bestehenden Gerüchten kann der 635 sehr wohl über eine Firmware-CD upgedatet werden. Der DVD-Audio-Key liegt in einem geschützten Speicherbereich und wird vom Update nicht angetastet. Jeder einzelne Player erhält für DVD-Audio einen eigenen, einmaligen Key, der immer mit dem Player verbunden bleibt.

Der einst gute Support von CyberHome hat in der Vergangenheit sehr gelitten. So hat man sich in der Hildener Zentrale entschlossen, eine kostenpflichtige Hotline zu installieren. Der Support durch uns und das Dvdboard bleibt aber weiterhin kostenlos!

 

Pluspunkte

Minuspunkte

  • sehr hochwertige Verarbeitung
  • ausgezeichnetes Bild
  • hervorragender Ton
  • sehr gutes Progressiv-Scan
  • gute Fernbedienung
  • SACD
  • DVD-Audio
  • DTS
  • analoger 5.1 Ausgang
  • DTS Downsampling
  • komplette Ausstattung
  • sehr gute Fehlerkorrektur
  • Memory der letzten Abspielposition
  • hohe Formatkompatibilität
  • DivX-Zertifizierung
  • OGG und OGM-fähig
  • gute Bedienungsanleitung
  • echter Ausschalter nur auf der Rückseite
  • keine langen Dateinamen
  • keine ID3-Tag-Anzeige
  • kein Nero Digital
  • Restzeitanzeige nur über Umwege
  • Zoomanzeige verschwindet nicht vollständig
  • keine Pegeleinstellung der Lautsprecher
  • Zwangspausen zwischen einzelnen SACD-Titeln
  • kostenpflichtiger Support

 

Fazit:

Das Warten hat sich also gelohnt. Der CH DVD 635S übertrifft alle Erwartungen, für seinen Preis ist der Player zur Zeit konkurrenzlos. Die Art und Weise, wie er das an sich unfaire Duell gegen den dreimal so teueren Marantz DV 4500 in fast allen Bewertungen für sich entscheidet, ist zutiefst beeindruckend. Den direkten Konkurrenten Sigmatek XM 400pro, der für sich alles andere als ein schlechter Player ist, lässt er wie einen Budget-China-Player aussehen. Ein bestechend gutes Bild, bester Ton, SACD und DVD-Audio in guter Qualität, gepaart mit guter Verarbeitung - wie soll man da nicht ins Schwärmen kommen?

Der CH DVD 635S erhält nicht nur unsere Kaufempfehlung, andere Player werden sich an ihm messen müssen. Wie es bisher ausschaut, nicht nur die seiner Preisklasse.

empfkl04

 

Links:

Hersteller/Anbieter: CyberHome Europe AG

Board: www.dvdboard.de

Fotos: DV-Rec

Autor: grabber

Copyright © 2002-2005 DV-Rec

























Nordland Schiffsreise